Verbotene Stadt, Peking

Beschreibungen und Bilder von Verbotene Stadt in Peking

 1 

Verbotene Stadt

Besuchen Sie zusätzlich Bilder Verbotene Stadt, unseren Stadtplan Verbotene Stadt oder Hotels Nähe Verbotene Stadt.

Die Verbotene Stadt oder auch Zijincheng (die Purpurne Verbotene Stadt), befindet sich im Zentrum Pekings (Beijing). Dort lebten und regierten bis zur Revolution die chinesischen Kaiser der Dynastien Ming und Qing. Der einfachen Bevölkerung war der Zutritt verwehrt – was den Namen Verbotene Stadt erklärt. Sie liegt am nördlichen Ende des Tiananmen-Platzes.

Die Anlage der Stadt entspracht der Weltsicht der kaiserlichen Herrscher: ein annähernd schachbrettartiger Grundriß - ausgerichtet an der Nord-Süd-Achse und die Verbotene Stadt, als Machtsymbol des Kaisers in der Mitte. In ihr befanden sich unter anderem die Paläste der Herrscher. Die Dächer waren teilweise vergoldet und alles war in Gelb, der Farbe des chinesischen Kaisers, gestrichen. Kein Gebäude in Peking durfte die Verbotene Stadt in der Höhe überragen. Die Verbotene Stadt ist Symbol für 5000 Jahre chinesische Geschichte und Kultur

Geschichte

Der dritte Ming-Kaiser Yongle begann 1406 mit dem Bau der Verbotenen Stadt. Zeitweise sollen eine Million Arbeiter und mehr als 100.000 Kunsthandwerker daran gebaut haben. Nur durch solch einen Aufwand ist es verständlich, dass der Bau schon 1420 abgeschlossen werden konnte. Die Steine kamen aus der Nähe von Beijing. Die größte Steinplatte hat eine Fläche von mehr als 50 m² und eine Dicke von mehr als 1,5m. 20.000 Arbeiter transportierten die 250 Tonnen schwere Platte im Winter 50km weit über eine, extra angelegte, Eisschiene. Dazu brauchten sie 28 Tage. Das Holz für die Säulen kam aus Sichuan und Yunnan.

Der Nachfolger von Yongle baute den Palast zwar in seinem Sinne um und erweiterte ihn noch, am Grundriss veränderte weder er noch ein anderer Kaiser etwas. Daher ist die Anlange noch stets in ihrer ursprünglichen Weise, streng Nord-Süd gerichtet erhalten.

Die Anlage

Der gesamte Baukomplex hat eine Grundfläche von 720.000m² und eine bebaute Fläche von 150.000m².
Auf dem Gelände befinden sich 890 Paläste mit unzähligen Pavillons mit 9999 Räumen. Nach der Legende durfte nur der Himmel einen Palast mit 1O OOO Räumen besitzen, daher mussten sich die ,"Söhne des Himmels" mit "nur" 9999 zufrieden geben. Geschnitzte Marmorbalustraden und glasierte Dachziegel zeugen von hohem kunsthandwerklichen Standard.
Die Mauer der Verbotenen Stadt ist 10m hoch und 3428m lang. In jeder Himmelsrichtung befindet sich jeweils ein großes Tor mit einem Turm und an den vier Mauerecken steht jeweils ein Eckturm.

Der Haupteingang ist das "Mittagstor" (Wumen) oder auch "Fünf-Phönix-Tor".

Der Kaiserpalast ist innerhalb der roten Mauer von einem 52m breiten und 38.000m langen Wallgraben umgeben.

Zijincheng, die Verbotene Stadt ist in den inneren (Neiting) und äußeren (Waichao) Hof aufgeteilt. Der äußere Hof liegt im Süden und war der offizielle Bereich. Von hier aus wurde in verschiedene große Hallen, wie beispielsweise die Halle der Mittleren Harmonie (Zhong He Dian) und die Halle der Wahrung der Harmonie (Bao He Dian) regiert. Das ,,Tor der Höchsten Harmonie", wie viele der Palasttore - von zwei Bronzelöwen, die die Stärke der kaiserlichen Macht versinnbildlichen, bewacht führt zur "Halle der höchsten Harmonie (Tai He Dian). Diese 1420 erbaute, 35 Meter hohe und 2400m² große Halle wird von 24 Säulen getragen. Der Drachenthron steht mitten im Raum. Der Thron wird von zwei Elefanten, die Frieden symbolisieren, bewacht . Benutzt wurde die Halle zur Thronbesteigung eines neuen Kaisers, zu Feierlichkeiten beim Geburtstag des Herrschers, zum neuen Jahr, zur Wintersonnenwendfeier, zur Bekanntgabe der Kandidaten welche die kaiserliche Beamtenprüfung bestanden hatten, oder zur Nominierung der Generäle, wenn ein Feldzug bevorstand. Hier wurden also die wichtigsten Zeremonien der Kaiser abgehalten: Krönungen, Trauungen und die Verleihung von Titeln an hohe Beamte.

Im inneren Hof, dem Neiting, bestehend aus drei Palästen (Quanqinggong (Palast der Himmlischen Reinheit), dem Jiaotaidian (Halle der Berührung von Himmel und Erde) und dem Kunninggong (Palast der Irdischen Ruhe)), lebte die kaiserliche Familie und Hofstaat: hunderte Hofdamen und die Palast-Eunuchen
Nördlich vom Palast der Irdischen Ruhe lag der Kaiserliche Garten.

Außerdem gab es viele weitere Paläste Pavillons und kleine Innenhöfe mit Bereichen für die Kaiserin, die Konkubinen, den Kaiser wenn er fastete (Fastenpalast), den Kaiser wenn er allein sein wollte (Yangxindian (Halle zur Bildung der Gefühle)).

Das Tor der Göttlichen Militärischen Begabung (Shenwumen) ist das nördliche Tor des ganzen Kaiserpalastes. Früher gab es im oberen Teil des Torturms eine Trommel und eine Glocke, die den Palastbewohnern die Zeit mitteilte.

Nach der Revolution von 1911 dankte der letzte Kaiser der Qing-Dynastie, Pu Yi, ab. Er lebte nach seiner Abdankung mit seiner Familie noch eine Weile im Fastenpalast. 1924 mussten sie schließlich die Verbotene Stadt verlassen und wurden die Tore für die Bevölkerung geöffnet.

Die Verbotene Stadt ist heute ein Museum und eine beliebte Touristenattraktion. Bis zu den Olympischen Spielen 2008 soll sie umfassend restauriert werden.

Stadtplan Verbotene Stadt

Verbotene Stadt Stadtplan

Im Augenblick beliebte Unterkünfte

Novotel Beijing Xinqiao Bildaufnahme
1 Chong Wen Men Xi Da Jie, 100004 Peking
EZ ab 40 €, DZ ab 34 €
TaiYue Suites Beijing Bild
NO.16 Nan San Li Tun Lu, 100020 Peking
EZ ab 31 €, DZ ab 36 €
Citytel Inn Bild
Block C and D, Nanheyan Street, 100006 Peking
DZ ab 30 €
Beijing Regal Hotel Wangfujing Bildansicht
No.45 Wangfujing street, 100006 Peking
EZ ab 56 €, DZ ab 50 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Peking

Unterkunft reservieren

Buchen Sie Ihr Peking-Hotel hier bei Citysam ohne Buchungsgebühr. Kostenlos bei der Reservierung erhält man über Citysam unseren E-Book Guide!

Landkarte Peking

Überblicken Sie Peking oder die Umgebung über unsere hilfreichen Peking-Stadtpläne. Direkt per Karte sehen interessante Sehenswürdigkeiten und buchbare Unterkünfte.

Sehenswürdigkeiten

Hintergrundinformationen über Palastmuseum Peking, Himmelstempel, Verbotene Stadt, Neuer Sommerpalast und zahlreiche weitere Attraktionen erhalten Sie innerhalb unseres Reiseportals für diese Region.

Hotels von Citysam

Empfohlene Hotelangebote hier suchen sowie reservieren

Folgende Unterkünfte findet man nahe Verbotene Stadt sowie anderen Attraktionen wie Himmelstempel, Beihai-Park, Palastmuseum Peking. Außerdem findet man Hotelplattform etwa 482 andere Hotels und Unterkünfte. Alle Reservierungen inklusive kostenfreien PDF-Reiseführer für Ihre Reise.

The Emperor Beijing Forbidden City Inoffizielle Bewertung 5 TOP

No.33 Qihelou Street, Dongcheng District, Beijing 1,1km bis Verbotene Stadt
The Emperor Beijing Forbidden City

Tiananmen Best Year Courtyard Hotel Inoffizielle Bewertung 2

No.1 Denglongku Hutong, Nanchizi Street 1,1km bis Verbotene Stadt
Tiananmen Best Year Courtyard Hotel

Tang Yue Hotel Inoffizielle Bewertung 3

No .52-54, Donghuamen Street 1,2km bis Verbotene Stadt
Tang Yue Hotel

Beijing Jade Hotel Inoffizielle Bewertung 3

No.5 North Zhide Alley, Beiheyan Street 1,2km bis Verbotene Stadt
Beijing Jade Hotel

Hotel Kapok (Forbidden City) 4* TOP

No.16 Donghuamen Street 1,3km bis Verbotene Stadt
Hotel Kapok (Forbidden City)

Suche nach weiteren Unterkünften:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Stadtpläne Fotos

Verbotene Stadt in Peking Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.